Rezension : Crossfire Hingabe – Sylvia Day

  • Einband : Taschenbuch
  • Seiten : 480
  • Verlag : Heyne
  • Genre : Erotik
  • Preis : 9,99€

Klappentext 

Komm her, mein Engel.

Eva und Gideon haben sich das Ja-Wort gegeben. Sie waren überzeugt, dass nichts sie mehr trennen kann. Doch seit der Hochzeit sind ihre Unsicherheiten und Ängste größer denn je. Eva spürt, dass Gideon ihr entgleitet und dass ihre Liebe in einer Weise auf die Probe gestellt wird, wie sie es niemals für möglich gehalten hätte. Plötzlich stehen die Liebenden vor ihrer schwersten Entscheidung: Wollen sie die Sicherheit ihres früheren Lebens wirklich gegen eine Zukunft eintauschen, die ihnen immer mehr wie ein ferner Traum erscheint?

DSC_0190

Unter anderem habe ich für euch noch den offiziellen Buch Trailer!


Gideon und Eva haben heimlich geheiratet – eine offizielle Hochzeit ist trotzdem in Planung. Vorher möchten sie aber erst Probleme lösen, die Gideon aus seiner Vergangenheit einholen- genauso wie Eva’s Vergangenheit mit ihrem Exfreund.

Ich habe mich so auf den 4. Teil der Trilogie von Sylvia Day gefreut, da ich sie als echt gute Autorin befinde. Nun, ich musste mich wirklich zwingen das Buch bis zum ende zu lesen. Die Schreibweise ist, nicht wie in den anderen Bänden vorher – sondern viel komplexer. Es wird nun nicht mehr aus der Sicht von Eva erzählt, sondern abwechselnd aus beiden Sichtweisen der Protagonisten.

Leider streiten sich Eva und Gideon ständig und Enden dann im „Versöhnungssex“ auf der suche nach multiblen Orgasmen – ich finde das immer wieder kehrende Muster doch sehr eintönig. Trotz alledem finde ich die Sex Szenen schon angenehm, und nicht zu überzogen.

Inhaltlich muss ich dem Buch definitiv Abzüge geben, es sind einfach zu viele Fragen die selbst nach dem vierten Band offen bleiben, zumal wir schon seid gefühlten Jahrhunderten auf die Traumhochzeit von den beiden warten.  Was ist denn nun mit Nathan passiert? Wird der nächste Teil – wenn es diesen geben wird, wieder so in die Länge gezogen? Bekommen wir da endlich unsere Antworten? Ich finde es einfach ein unnötiges hin & her. Diese Geheimnistuerei die Streiterin das Misstrauen.

Ich glaube, für mich hat sich die Trilogie von Sylvia Day somit verabschiedet – ich werde keinen weiteren Teil der Trilogie lesen, dafür war dieser Meiner Meinung nach einfach zu schwach.


Wie ich finde ist Sylvia Day eigentlich eine großartige Autorin,

spiel-der-leidenschaft

ich Empfehle euch auf jedenfall -Spiel der Leidenschaft- zu lesen, gerne schreibe ich euch dazu zu einem späteren Zeitpunkt auch eine Rezension.



Ich hoffe ich habe euch das Buch nicht zu schlecht geredet, jeder hat seine eigene Meinung 🙂 Vielleicht war es auch nicht die richtige Zeit es für mich zu lesen. Habe euch ja eine alternative empfohlen 🙂

Eure Cuty ♥

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension : Crossfire Hingabe – Sylvia Day

  1. Pingback: [REZENSIONEN] |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s