#blubber 10 Schönheitsideal

Nach dem mich mein Freund die Tage, bei dem Gespräch über unsere Renovierung des Schlafzimmers auf den Härtegrad der Matratze angesprochen hat, und ernsthaft meinte das ich definitiv Härtegrad 3 bräuchte, da ich auf jedenfall schwerer bin als er, war ich erst mal sprachlos. Sind eure Männer auch so sensibel wie ein Elefant im Porzellan Laden? Nicht das es mir schon bewusst ist, dass ich in den 6 Jahren Beziehung einige Kilos zugenommen habe – NEEEEIN, er muss es mir auch noch aufs Butterbrot schmieren. Zu mal der Härtegrad der Matratze nach belieben gewählt werden kann.

Naja, mal abgesehen vom dem blöden Matratzen Thema fühle ich mich eigentlich durch aus wohl in meiner Haut. Wer sagt mir, was schön oder ästhetisch ist? Die Mode Magazine? Die üblich verdächtigen wie Heidi Klum und die ganzen Mager Models? Mal im ernst, ich bin groß gewachsen und habe noch nie eine Ideal Figur gehabt, aber war immer zufrieden mit mir selbst, mal weniger mal mehr. Klar würde ich mich freuen ein paar Pfunde weniger zu haben, aber mir schmeckt es einfach zu gut, ich liebe es mit den Lebensmitteln zu experimentieren beim Kochen. Abends vorm TV oder bei einem guten Buch schmecken die Weingummis einfach zu gut – oder bei der Arbeit, nach dem ganzen Stress mal ein Crossaint … wer mag das nicht?

Ist man gleich schön wenn man den besten BMI hat und das Idealgewicht erreicht hat? Einen großen Busen, eine schmale Taille und ein symmetrisches Gesicht hat? Ich finde das alles kompletten Quatsch. Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch auf seiner Weise hübsch und schön ist. Klar gibt es Frauen die durchaus mehr aus sich machen könnten, aber geht mich das etwas an? Jeder soll doch so Leben wie er möchte. Da wären wir wieder beim Thema Mobbing – entspricht man nicht dem 90-60-90 Ideal der heutigen Zeit, wird man direkt schief angeguckt. Mal ganz abgesehen von der Mode, die man bei den angesagten Modehäusern erwerben kann. Da hört es doch schon bei Kleidergröße 42 auf, und kann schnurrstracks in die Übergrößen Ecke gehen, wo man wiederum auch nur dumm angeguckt wird. Mit einer 44-46 ist man nicht fett!!! Selbst wenn man fett ist, kann man hübsch sein.

Manchmal ist das heutige Ideal Bild der Frau total gestört und die Wahrnehmung von manchen Frauen total verschoben. Alle Frauen die sich manchmal zu dick finden, sollten nicht soviel darauf geben was andere sagen. Es zählt nicht nur das äußere und ob man einen kleinen Bauch hat. Auch wir sind schön!

Das Wort zum Sonntag!! Zugegeben, werde ich mich nun motivieren, trotzdem etwas an meiner Figur zutun, mir ist bewusst das ich niemals dem Ideal der heutigen Zeit entsprechen werde – aber wenn Interessiert es? Ich empfinde es nicht als Widerspruch, ein paar Kilos abzunehmen und trotzdem mit sich im reinen zu sein.

Habt ihr Erfahrungen mit Waight Watchers? Oder anderen Diäten die euch geholfen haben?


Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche! 🙂 Mich würde es brennend interessieren, wie es bei euch aussieht. Habt ihr es schon mal mit Diäten versucht um ein paar Kilos zu verlieren?

Advertisements

2 Gedanken zu “#blubber 10 Schönheitsideal

  1. Meine süsse Cuty! Also 1. ist es nicht intelligent, wenn Dein Herzmann Dir die Kilos aufs Butterbrot schmiert, da wird das Dilemma nur noch schlimmer – Butter hat nämlich sauviele Kalorien (Wortwitz – jetzt bitte lachen!). 2. sind die Masse 90 – 60 – 90 toll, die habe ich auch, am linken Bein. Und am rechten gleich nochmal! Ist man glücklicher mit diesen Massen? Vollkommener Blödsinn. Ich arbeite in diesem oberflächlichen Schönheitsgedöns und kann Dir garantieren, dass die Schönsten defintiv nicht die Glücklichsten sind. Die haben Probleme, da greift sich unsereins nur noch an den Kopf. Ich kenne Menschen, die mit tödlichen Krankheiten kömpfen – da sind diese Scheisskilos nun echt sowas von Schnuppe! Gute Kleider gibts für jede Grösse – und ein idealer BMI garantiert noch keine tolle Ausstrahlung. Schön ist, wer sich gut fühlt und zufrieden ist. Alles andere ist Quark. Und ja, mit Diäten aller Art habe ich unendliche Erfahrungen gemacht, weil ich lange dachte, einem Ideal entsprechen zu müssen. Resultat: Nach Erfolg und anschliessend wieder „normalem“ Leben immer schwerer, als zu Beginn der jeweiligen Diät. Also auch Quatsch. Sich lieben lernen wie man ist, das ist die Kunst. Die schönen Dinge betonen (und jeder hat schöne Dinge an sich) – die anderen etwas zurücknehmen. Und fertig ist das Glücksprogramm! Und bloss nicht von anderen unter Druck setzen lassen. Und glaub mir: Heidi Klum und Co., die täglich mit ihren Trainern Sport machen, den Ernährungscoach 24 Stunden im Nacken haben und immer lächeln müssen – die wünschen sich bestimmt 100 mal am Tag, sie könnten einfach wieder normal sein. Leider zu spät erkannt! In diesem Sinne – liebe Cuty, bloss nichts ändern wollen!!! 🙂

    Gefällt mir

    1. Ach bist du süß, deine lieben Worte und dein erfrischender Blog bringen mich jeden Tag zum lächeln :-)) Wie schön es ist, sich doch nicht so ganz alleine auf dieser Welt – mit seinen Problemchen zu fühlen. Ich danke dir, dass du so interessiert meine Zeilen liest, und hoffe das wir noch viel voneinander hören werden. Einen schönen Start in die Woche wünsche ich dir!!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s