Rezension : Wiebke Lorenz – Allerliebste Schwester

  • Einband : Taschenbuch
  • Seiten : 240
  • Erscheinungsdatum : 15 März 2010
  • Verlag : Karl Blessing
  • Preis : 8,99€

11013636_10207340479417507_5225265997316704885_n

 Ein atmosphärisch dichter Roman über die Rivalität zweier Schwestern und den Kampf einer Frau um die eigene Identität

Mein zweiter Thriller von der Autorin Wiebe Lorenz. Wobei dieses wohl als Roman durchgehen würde.

worum-gehts
Drei Jahre ist es her, dass Eva ihre Zwillingsschwester verlor, unter Umständen, die nie ganz aufgeklärt worden sind. Danach nahm Evas Leben eine von vielen als ungeheuerlich empfundene Wendung: sie heiratete den Witwer, den Ehemann der verstorbenen Marlene. Allmählich haben sich die Menschen in ihrer Umgebung an dieses Arrangement gewöhnt, doch ihr selbst kommt es wie ein Frevel vor, und die Totgeburt, die sie jetzt erleidet, empfindet sie als Strafe dafür.

Eva flüchtet sich in Erinnerungen an die vermeintlich glückliche Kindheit mit ihrer Zwillingsschwester. Immer öfter erscheint ihr Marlene in verstörend realen Tagträumen und sagt ihr, was sie zu tun oder zu lassen habe. Eva droht den Halt zu verlieren, bis sie unverhofft einem Mann begegnet, der ihre Schwester gekannt hat.

meine-meinung

Mein zweites Buch von Wiebke Lorenz und ich wurde nicht enttäuscht. Anfangs dachte ich mir, dass es niemals an ihren Thriller „bald ruhst auch du“ ran kommen würde – aber da habe ich mich getäuscht. Fesselnd, spannend und fassungslos.

Die Geschichte ist echt interessant und weckte in mir erstaunen, entsetzen und (wie oben schon gesagt) Fassungslosigkeit. Wie kann eine junge Frau nur so naiv sein? Wie groß kann der Schmerz nur sein, dass man das Leben seiner Schwester einnimmt, „nur“ um ihr ein Denkmal zu setzen.

Passagen wie „ich habe es einfach über mich ergehen lassen – der Geruch von Tobias ekelt mich regelrecht an“ haben mich echt sprachlos gemacht. Zum Ende des Buches wandelte sich mein Mitgefühl zu der Protagonistin Eva in bloßes erstaunen um. Eva hat Tobias (vorher Marlenes Mann) eine tolle Ehe vorgemacht, nur damit … ja ich weiß auch nicht.

Ich möchte niemals in die Situation geraten, jemanden zu verlieren der mir so nahe steht. Die Autorin hat so Klasse Zeilen und am Ende ein spektakuläres Buch geschrieben, da schreit es nach einer Fortsetzung.

Die Spannung hält sich, wie in ihrem vorherigen Thriller bis zum Ende. Man rätselt verzweifelt mit, wer der Übeltäter sein könnte. In diesem Fall der „schuldige“. Am Ende wird man doch von seinen Qualen es endlich Wissen zu wollen erlöst und möchte dann doch noch mehr von der Protagonistin erfahren.

fazit

Den nächsten Thriller von Wiebke Lorenz werde ich mir gleich schnappen. Sie ist definitiv aufgestiegen, zu einer meiner absoluten HIT Autoren!!!! Wer noch kein Buch von ihr gelesen hat, empfehle ich es unbedingt nachzuholen 😉 Ihr könnt damit wirklich nichts falsch machen, wenn ihr sowieso ein Thriller Fan seid. Blutig ist es allerdings nicht, zumindest nicht in diesem Psycho Thriller.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen und räume den zweiten Platz meiner Lieblingsautoren für Wiebke Lorenz! 

five-stars.png

Advertisements

9 Gedanken zu “Rezension : Wiebke Lorenz – Allerliebste Schwester

  1. Pingback: [REZENSIONEN] |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s