[BigCityLife] Der verzogene Sohn

Das Wochenende ist wieder zu Ende, wie immer viel zu schnell…

ich will mich aber gar nicht beklagen, da ich frisch aus dem Urlaub komme und somit eine ganze Woche „Wochenende“ hatte. Wie ihr es bestimmt schon ahnt, kommt jetzt der nächste Kalauer. Ja davon habe ich in der Tat so einige zu bieten. Manchmal habe ich dass Gefühl, ich würde in einer Stadt von Bekloppten wohnen, wer kennt dass Gefühl nicht manchmal nur von Idioten umgeben zu sein? Und dass soll jetzt keinesfalls arrogant klingen, ich bin wahrscheinlich auch nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte.

Samstag hat sich schon wieder ein Drama vor meinem Fenster zugetragen. Schade eigentlich dass ich keinen Balkon oder eine kleine Terrasse habe, dann hätte ich nämlich alles nicht nur in Ton sondern auch mit Bild. Manchmal würde es mich wirklich interessieren wie die Leute aussehen. Die würden sich wahrscheinlich beim wöchentlichen Einkauf in Grund und Boden schämen, wenn sie mich wieder erkennen würden.

ERZIEHUNG

Beziehungsprobleme stehen wohl auf der Liste der Streithähne ganz oben, aber dieses Wochenende war es ausnahmsweise mal etwas anderes – was mich auch wirklich verwundert hat. Zudem alles auch ziemlich früh statt gefunden hat.

Eine ältere Frau, ich schätze sie anhand ihrer Stimme auf Anfang sechzig. Mit ihrem Sohn, Schwiegersohn oder einfach nur einen Bekannten (dass konnte aus dem Gespräch leider nicht heraus hören) vor meinem Fenster stehend, voll gepackt mit ihren wöchentlichen Einkäufen. Da kommt mir schon die erste Frage, wieso trägt man so viele Tüten mit sich herum und fährt nicht einfach mit dem Auto, oder kauft weniger ein. Natürlich wenn man kein Auto hat, funktioniert dass eben nicht. Ich kaufe auch nicht mehr ein, als ich tragen kann. Nun gut.

Die beiden Streithähne standen nun vor meinem Fenster gegen halb zehn Abends. Der junge Mann sich am beschweren was für ein Schrott die Mutter (….) wieder einkaufen würde, und wieso sie nicht öfters losgeht und er den ganzen „scheiß“ immer tragen muss. Die alte Dame mit Rollator unterwegs, voll gepackt bis obenhin, die Reifen waren schon mächtig am zittern antwortete nur genervt, dass er ihr ja auch mal unter die Arme greifen könnte. Um Himmels Willen dachte ich mir, wie kann man seinen Streit – gerade so einen – nur wieder auf der Straße führen? Sowas gehört doch wirklich hinter verschlossene Türen, oder bin ich da einfach spießig?

Ende vom Lied, der junge Mann hat seine Mutter (was auch immer) einfach mit ihren Tüten stehen gelassen und ist abgerauscht. Unfassbar oder? Hat die Jugend von heute kein Respekt mehr vor dem Alter? Mir würde es nie in den Sinn kommen meine Mutter irgendwo stehen zu lassen, oder ihr meine Hilfe abzuschlagen. Unmöglich. Da fehlen mir wirklich die Worte.

In dem Moment war ich auch nicht besser, ich hatte wirklich wirklich …. keinen Nerv gehabt, der Dame zu helfen da sie wirklich nicht aussah als könnte sie sich kein Taxi leisten. Hätte sie da jetzt noch eine stunde gestanden, wäre ich natürlich raus gegangen. Aber ich kann ja auch nicht die ganze Welt retten. Nach einer halben Stunde ist die Frau dann tatsächlich mit einem Taxi abgerauscht.

Den jungen Mann würde ich aber auf alle Fälle in den Wind schießen. Sowas geht mal gar nicht.

Advertisements

7 Gedanken zu “[BigCityLife] Der verzogene Sohn

      1. Du hast doch einen Verwandtschaftsgrad vorausgesetzte, das bedeutet doch, dass es etwas gibt wovon Sohn… ect. davon profitiert… Kaffee trinken mit finanziellem Zuschuß… das würde ich dann streichen an ihrer Stelle … 😉

        Gefällt mir

      2. Achso, jetzt ist der Groschen auch bei mir gefallen. Mein Gott, bin ich heute wieder mit dem falschen Fuß aufgestanden. Manchmal da brauche ich schon einige Minuten oder in diesem Fall Anläufe um es zu verstehen 😀

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s