[Rezension] Mieshelle Nagelschneider – Tipps von der Katzenflüsterin

Rezension

  • Seiten: 416
  • Verlag: arkana
  • Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90
  • Erscheinungstermin: 26. August 2013
  • Leseprobe

Katzen sind nicht erziehbar – oder doch?

Die gefragteste Katzen-Expertin der Welt konnte bereits über tausend Tierbesitzern helfen, Verhaltensstörungen ihrer Katze zu lösen. Ihr Geheimnis: Sie lässt Katzen Katzen sein. Katzen kann man nicht dressieren wie Hunde oder ihnen gut zureden wie Menschen, man muss die Bedingungen schaffen, dass sie sich wohlfühlen. In einem dreistufigen Plan stellt Mieshelle Nagelschneider ihre bewährte Methode vor, wie man der Katze erstens das unerwünschte Verhalten abgewöhnt, ihr zweitens das neue angewöhnt und wie man drittens die räumliche Umgebung katzengerecht gestaltet und für ausreichend Beschäftigung sorgt.


12065470_10207587643236448_9032051567507781999_nWer meine Beiträge schon länger verfolgt weiß, dass ich total Katzen – bekloppt bin. Ja, ich liebe meine Katzen, sie sind wie meine Kinder. Natürlich möchte ich nur deren bestes, manchmal treiben mich meine beiden Racker doch in den Wahnsinn. Genau aus diesem Grund, habe ich mir diesen Ratgeber zugelegt.

Das Cover finde ich gar nicht altbacken sondern eher ansprechend. Viele Ratgeber wirken oft alt und – meiner Meinung nach – für mich nicht Interessant. Ich bin eher ein Mensch, der schon nach dem Cover geht, ob mir nur ein Buch in die engere Auswahl kommt, oder eben nicht.

Der Klappentext ist vielversprechend. Trotzdem bin ich ein wenig hin und her gerissen. Wenn man einen reinen Ratgeber sucht, um seine Vierbeiner zu erziehe, für den wird dieses Buch nichts sein. Mieshelle Nagelschneider erzählt zudem viel aus ihrem eigenen Leben, ihren Erfahrungen und viele andere Anekdoten die oftmals weit vom Thema abschweifen. Wenn man zu den Tipps noch gut unterhalten werden möchte, dem würde ich das Buch empfehlen. Wer es eher kurz und knackig mag, sollte sich lieber nach einem anderen Ratgeber umschauen.

Des weiteren finde ich, dass viele gute aber auch Tipps beschrieben wurden (Probleme wie; urinieren, schreien, beissen) bei denen ich komplett andere Erfahrungen gemacht habe.

Seid meiner frühsten Jugend lebe ich mit Katzen zusammen und habe dadurch schon einige merkwürdige und Lehrreiche stunden mit meinen Katzen verbracht. Für Anfänger finde ich es einen super Einstieg, um dass eigene Haustier besser zu verstehen. Also, habt ihr mehr als einen Stubentiger? Wisst nicht mehr weiter, seid verzweifelt? Versucht es doch mal mit einem Ratgeber – oder geht einfach zum Tierarzt der euch bestimmt weiterhelfen kann und wird. Aber zum Henker, setzt eure Tiere NIEMALS (wirklich NIEMALS) aus, weil es euch zuviel wird.

Tom und Jerry (ja jetzt schweife ich tatsächlich selber ab), reißen seid Tagen die Tapeten von den Wänden, springen auf die Arbeitsfläche und sind unglaublich unverschämt. Tja, da muss man durch. Mit viel Liebe, Aufmerksamkeit und Zeit bekommt man den wildesten Stubentiger erzogen – schließlich werden wir Menschen auch nicht sofort allwissend geboren.


Am liebsten würde ich die Wertung bei diesem Buch weglassen. Da es wirklich darauf ankommt ob man einen Ratgeber ohne großes geblubber und Abschweifungen haben möchte – oder eben einen Unterhaltsamen.

Ich war zufrieden. Einige Tipps werde ich wohl behalten, bis jetzt bin ich doch aber ganz gut mit meiner Erziehung gefahren (was mir nach dem Buch aufgefallen ist).

3,5 von 5 Sternen. Wieso? Für mich hätten die vielen Abschweifungen einfach nicht sein müssen. Ich habe hier jeden Tag zwei Katzen umflitzen und weiß wie verrückt Katzen sein können.

three-stars.png

Advertisements

3 Gedanken zu “[Rezension] Mieshelle Nagelschneider – Tipps von der Katzenflüsterin

  1. Pingback: [REZENSIONEN] |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s