Alte Freundschaften rosten nicht – oder doch?

Das Leben ist wie eine Pusteblume, wenn die Zeit gekommen ist, muss jeder für sich alleine Fliegen.

Was ein wahres Sprichwort. Von wem es ist kann ich gar nicht sagen. Hat nicht jeder von uns eine Freundin oder einen Freund, mit dem er vielleicht zu Schulzeiten oder darüber hinweg eng befreundet war und dann durch einen Streit auseinander ging? Der im nachhinein irgendwie total kindisch und sogar vielleicht überzogen war?

Ich habe mehrere dieser Fälle in meinem eigenen – auch wenn kurzen Leben – schon gehabt.

Meine beste Freundin habe ich in der siebten Klasse kennen gelernt. Wir waren unzertrennlich, haben uns gegenseitig verteidigt und den Coolen Kids der Schule die kalte Schulter gezeigt, als wir mal die neuen gemobbten wurden. Gab es die nicht bei jedem von uns? Die Mädels Gruppe, die immer, einfach immer über andere hergezogen sie gemobbt haben und dabei tonnenweise Schminke im Gesicht und die Röcke die kürzesten waren. Heute sind sie genauso dran wie wir auch. Eine der Mädels hat bis heute keine Ausbildung und jobbt in verschiedenen Bäckerein – und lebt noch bei der Mama. Was sagt uns das? Ich weiß nicht, aber auf jedenfall ist Mobbing nicht die richtige Lösung.

Meinen ersten Freund, meinen ersten Liebeskummer, meinen ersten Absturz, viele verheulte Abende – sowie auch schöne Abende und Partys haben wir gemeinsam erlebt. Wir haben oft bis zu sechs Stunden am Tag telefoniert, obwohl wir im gleichen Ort gewohnt haben, aber eigentlich keine Zeit hatten und lernen mussten. Viele absurde Dinge haben wir gemeinsam erlebt. Wir lagen im Sommer einfach stundenlang im Feld und haben uns Musik angehört, oder haben einfach in einer verlassenen Scheune übernachtet. Total verrückt oder?

Sie war einfach die weltbeste Freundin die ich jemals hatte. Egal zu welcher Uhrzeit, ich konnte sicher gehen, dass sie immer ein offenes Ohr für mich hatte. Genauso wie ich für sie. Dann kam der Tag, der alles erschütterte. Durch meine Ausbildung, die ich angefangen habe, hatte ich immer weniger Zeit. Unsere Arbeitszeiten haben sich überschnitten, sodass keiner den anderen erreichen konnte, ohne dass er arbeiten war.

Nach vielen hin und her, ist dann dass passiert, was nicht hätte passieren dürfen. Mit einem gemeinsamen Freund, haben beide – mit besoffenen Kopf – nachts bei meinem Elternhaus geklingelt um mit mir zu sprechen. Aus Hysterie wurde Gewalt. Aus Gewalt wurde Trauer. Am ende blieb eine zerbrochene Freundschaft.

Nach fünf Jahren habe ich letztes Jahr versucht mit ihr zu reden, aber es geht nicht. Vielleicht soll es nicht so sein, vielleicht sind wir einfach zu unterschiedlich geworden.

Es war eine schöne Zeit. Du wirst immer die Beste Freundin aller Zeiten bleiben A.♥

Advertisements

5 Gedanken zu “Alte Freundschaften rosten nicht – oder doch?

  1. ich hatte Bekannte, aber eine richtige Freundin hatte ich nie. und Mobbing gabs früher schon und gibt es heute immer noch, heute vielleicht noch schlimmer als damals. ich möchte auch keine rrichtige Freundin haben. den wunsch hatte ich nie, ich bin mir selbst genug
    hört sich vielleiht komisch an, aber es ist so.

    Gefällt 1 Person

  2. Für jede Tür die sich schließt, öffnet sich eine andere! – Ich habe die Erfahrung gemacht dass das wirklich stimmt. Manche Menschen musste ich gehen lassen um werden zu können, wer ich heute bin. Traurig bin ich allerdings auch über den oder anderen Verlust. Behalte sie im Herzen, aber klammere dich nicht an den Verlust. Es werden andere Freunde kommen. Und wenn nicht real, dann halt hier 😉 LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s