Wochenrückblick

Gute Nachbarn sind ein echter Schatz

Und somit kommen wir direkt zu dem Punkt, der mir zuerst im Zusammenhang mit diesem Wochenrückblick einfällt. Da ich mir ja vorgenommen habe weniger zu meckern, und einiges einfach positiver zu sehen – will ich jetzt nicht zu weit ausschweifen (sonst komme ich nämlich wieder ins meckern).

Meine Nachbarn sind einfach eine Spezies für sich. Über mir wohnt eine Großfamilie türkischer Abstammung, und neben mir die typische deutsche Alleinerziehende Frau mit zwei Kindern – welche man zu genüge zur besten Mittagszeit auf RTL zu sehen bekommt. Worte wie „Hör auf damit, sonst erstickst du und musst ins Krankenhaus“ sind noch die harmlosen die ich bis jetzt mitbekommen durfte. Mitte der Woche erst gab es bei meinen türkischen Nachbarn einen handfesten Streit, wo ich am nächsten Tag ehrlich froh war alle gesund und ohne erkennbare Macken begrüßen zu dürfen. Die  Frau hat sich so in Rage geredet, der Mann (wie ich vermute) ist daraufhin komplett aufgeflippt. Geschirr flog, einer der beiden landete gegen einen Heizungskörper und die Frau am ende sich übergebend im Badezimmer. PRIMA. Verrückte Welt.

Gerade in diesem Moment geht es über mir wieder zur Sache. Nach meinem Migräne schub heute auf Arbeit eine richtige Wonne … Ironie aus.

Zur Miete wohnen ist kein Zuckerschlecken sag ich auch. Ich frage mich heute, wieso ich es damals so eilig hatte von zu Hause auszuziehen. Bei Mama war es doch irgendwie am schönsten. Heute muss ich mich mit meinen Nachbarn zufrieden geben – weil man sich diese bekanntlich nicht aussuchen kann.

Neben aufgerissenen Fingern (dank der kälte und viel Arbeit), geht es mir diese Woche gesundheitlich gut. Überstunden schiebe ich auf Arbeit derzeit einige, weshalb wahrscheinlich auch nicht mehr täglich Beiträge von mir kommen. Wobei ich mich selbst schon ziemlich oft Frage, was für ein Mist ich hier schreibe. Aber nun gut, es ist bestimmt lustig in einem Jahr zu sehen, worüber ich mir heute den Kopf zerbreche.

Gelesen habe ich übrigens seid Ewigkeiten nicht mehr richtig intensiv. Irgendwie ist mir nicht so danach, zumal mir irgendwie die Ruhe fehlt. Mein Elan zu Diäten ist auch weniger geworden. Meine Nerven brauchen Schokolade, nach anstrengenden Tagen. Jetzt wird der eine oder andere sagen, dass Schokolade nicht schlimm ist. DOCH! Ist es… ich kann einfach nicht in Maßen essen…es geht dann immer mit mir durch, und schwupps ist die ganze Schokolade weg.

Ansonsten… läuft das Leben in normalen Bahnen. Alles im grünen. Bald werden meine beiden Katzen kastriert. Da bin ich auch gespannt….

Wie läuft es bei euch?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wochenrückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s