Im Delirium des Alltags

Der ein oder andere mag jetzt denken, dass es wieder so ein Beitrag ist wo ich wieder vor Selbstmitleid sprühe. Doof eigentlich, jammern kann ich viel .. aber zum ändern fehlen mir irgendwie die Eier. Gerade erst habe ich mit meinen Mädels darüber geredet, was ich gerne machen und ändern wollen würde. Aber wieso ich es nicht mache? KEINE AHNUNG!

Ohne Mist, ich weiß es nicht. Ich bin wahrscheinlich einfach zu bequem. Immerhin habe ich auch weider angefangen Fleisch zu essen und könnte mir dafür auch in den Arsch beißen. Immerhin weiß ich ja wieso ich es nicht gemacht habe. Aber ich hatte einfach so Heißhunger auf Fleisch – und das soll jetzt keine Entschuldigung sein.

  • Ich würde gerne aufhören zu rauchen
  • ENDLICH abnehmen und Sport treiben
  • einen Job haben, der mir richtig Freude bereitet
  • aktiver sein…
  • etwas erreichen

Genau das möchte ich! 

Es ist ja nicht so, dass ich nicht weiß was ich will. Aber ich rauche sooo gerne, es beruhigt mich – gerade auf Arbeit. Klar weiß ich auch, dass es reine Kopfsache ist.

Dann gehts weiter mit dem abnehmen. Ich bin Übergewichtig und habe schon zu hohen Blutdruck. Ich bin jetzt nicht MEGA Übergewichtig. Aber 20 Kg sind es schon noch die runter müssen, damit ich mein Ideal Gewicht habe. Wohl fühle ich mich auch nicht. Immer zwicken die Klamotten … und ich schwitze so unglaublich schnell. Wie peinlich, jetzt denkt ihr bestimmt ich bin eine dicke, faule Alte. Ja wahrscheinlich bin ich das auch.

ABER …

… ich habe ja noch Zeit. MORGEN.

fuehrung_umfrage_aufmacher.jpgDas ist der Slogan meines Lebens. 

Abnehmen? ACH WAS, das kann ich auch noch nächste Woche. MONTAG fange ich GANZ bestimmt an. Rauchen? Jaaa…. mache ich nach dem abnehmen. Aber rauchen und Joggen? Neee, viel zu anstrengend. Und schwupp greift man wieder zu den Süßigkeiten, weil man gefrustet ist.

Dann kommt noch die Scheiße mit meinem Freund dazu, was mein Selbstbewusstsein auf 0 gesetzt hat. Selbstbewusstsein ist wohl ein Fremdwort für mich.

Mein Job geht mir auch so extrem auf den Sack!!!! Die Arbeit ist sooo eintönig und ständig merkt man am Ende des Tages doch, dass man nur eine doofe Angestellte ist.

ACH, ich weiß auch nicht.

Advertisements

4 Gedanken zu “Im Delirium des Alltags

  1. Immer diese Nörgeleei. Nein. Ich sach mal so: in der Welt, in der sich um alles „um Schönheit gesund sein und schlank trägt“ sind alle davon irgend wie angezogen. Okay, nicht alle, aber einige. Ich gehöre nicht mehr dazu. Mir ist es scheiß egal was andere sagen, ob ich Pickel am arsch habe oder im Gesicht, ich liebe meinen Körper und akzeptiere ihn jetzt. Du bist wundeschööön. Liebe dich, dann lieben dich andere auch. Doofer Spruch, ich weiß, leider wahr. Mach dich nicht verrückt. Du musst dich nicht veränder, nur weil es „in“ ist, falls du dich unwohl fühlst, versuch bisschen zu ändern oder dich zu akeptieren. Ich habe schon mit 10 damt angefangen abzuehmen, es ist echt nervig und unlustig. Und das mit dem Job, ich sage immer: folg deinem Herzen. Er wird dir in die richtige Richtung bringen. Ich kenne das von mir. Ich habe lange gebraucht um auf mein Herz zu hören und mir zu vertrauen. Wenn es dich unglücklich macht, dann ändere es. ❤ Alles wird gut. versprochen. ❤

    Gefällt mir

    1. WOW ….!!! Wahnsinn, danke für deinen tollen langen Kommentar. Ich wäre auch gerne so Selbstbewusst wie du. Nach außen hin gebe ich auch immer die starke, aber dann wenn man alleine ist .. naja du weißt schon.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich bn nicht immer selbstbewusst. Aber am Ende denke ich mir: Scheiß auf die Menschen. Es ist dein LEBEN. Verdammt. Du musst tun was DU willst. Womit du glückich werden, niemand kann dich dirigieren. Wenn ich diese Phase habe, dann rede ich mit meinen Schutzengel. Den er kann mich mega gut aufheitern. 😀 ❤

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s