Der Beruf der Verkäuferin

Wir Verkäuferinnen sind nicht doof, dass wollte ich Vorweg klar stellen. Natürlich haben nicht alle den Beruf erlernt, die an der Kasse sitzen. Die meisten aber schon.

Ich habe drei Jahre gelernt und bin – so die richtige Bezeichnung – Kauffrau im Einzelhandel. Was habe ich davon? Man wird blöd angeschaut, weil man nur Teilzeit arbeiten geht und nicht Vollzeit. Dann bitte, zeigt mir einen Laden, der Vollzeitstellen vergibt – ausgenommen die Führungspositionen, dazu würde mir dann die Erfahrung fehlen. Dass ist doch ein Teufelskreis oder? Ich werde mein ganzes Leben an der Kasse rum dümpeln.

Irgendwann werde ich zur Kassiererin des Jahres gekrönt. Super, echt super.

Gestern war ich erst im Gespräch mit einer Bekannten, die meinte ihr Beruf wäre vieeeel wichtiger und hätte höheres ansehen als meiner. Sie hat Steuerfach bla bla mein Anwalt gelernt. Ist dass jetzt besser?

Wir brauchen jeden Beruf, ohne Krankenschwestern wären wir aufgeschmissen ebenso ohne Ärzte, Müllmänner, Pädagogen, Förster, Taxi Fahrer, Büro – Tante, ja wir brauchen alles sonst würde dass System früher oder später zusammen brechen.

PUH! Dass musste wirklich mal raus.

Advertisements

Männerküche

Wie ihr es am Titel schon erkennen könnt, geht es um Männer in der Küche. 

Gerade habe ich die komplette Wohnung geputzt, und mich auf ein tolles verspätetes Mittagessen mit meinem Freund gefreut. Da er gestern noch schnell Fisch und Gemüse eingekauft hat, war ich schon ganz gespannt. Mein Freund kann eigentlich kochen – dass war es dann aber auch schon. Er mutiert einfach zum Choleriker in der Küche.

Da brennt der Fisch gerade in der Küche in der Pfanne an, und wer ist es schuld? Die Pfanne. Klar, die Pfanne ist schon ein älteres Modell, aber wieso macht man es nicht gleich in der neueren? Ende vom Lied, der Fisch ist versaut. Heute gibt es nur Gemüse. Meine Hüften werden sich freuen, mal keinen in Fett gebratenen Fisch zu essen. Wobei Fisch ja eigentlich mehr als gesund sein soll.

Nun sitze ich hier, um mir dass Gejaule aus der Küche nicht anhören zu müssen. Ich höre es nur poltern und fluchen. Herzlichen Glückwunsch, was ein tolles Mittagessen 😀 aber der Wille zählt, oder wie war das?

Ob ich kochen kann?

FITBIT + Diät

Abnehmen beginnt tatsächlich im Kopf – immer wieder montags.

Mit meinen Schritten schaffe ich es in der Zwischenzeit richtig gut. Auf meine 10.000 Schritte komme ich eigentlich immer Locker (nach dem ich die ersten Tage schon kämpfen musste). Es sei denn ich habe einen faulen Tag und möchte einfach den ganzen Tag auf der Couch lümmeln und mich meinem aktuellen Buch voll und ganz widmen.

Heute war ich in der Tat zwei mal beim‘ Fressnapf und habe für meine Katzen eingekauft und die Dosen zurück gebracht, die sie nicht mögen. Das hat sich natürlich auf meine Schritte ausgewirkt. Heute präsentiere ich euch mit Freude wie weit ich heute gelaufen bin.

11990595_10207432366194619_3220893752737372936_n

Tadaaa!!! Ist dass nicht mal cool? Ich habe allerdings – um auf das Thema Diät zu kommen – seid zwei Wochen nicht mehr abgenommen, sondern wieder zugenommen. Zugegeben muss ich sagen, dass ich auch weniger motiviert bin, als am Anfang (und ja, es ist erst zwei Wochen seid meinem Entschluss her…). Mein Freund bietet mir einfach immer wieder die ganzen Leckereien an, bringt Süßigkeiten mit nach Hause und fragt mich ständig ob ich etwas möchte. Ist dass nicht gemein? Wird wahrscheinlich Angst haben, dass ich ihm vom Fleisch falle.

Oder baut der Körper selbst vom spazieren gehen solche Muskeln auf, dass diese sich auf der Waage bemerkbar machen? Ich bin ratlos.

Meine Katzen sind für heute erst einmal zufrieden gestellt – wie soll es auch anders sein, mit so vielen leckeren Dosen.

Ich bin mal gespannt wie ich es morgen hin bekommen werde. Für normal nehme ich immer den Hund meiner Schwiegermutter mit – der morgen leider verhindert ist.

Mal schauen was die Zeit bringt. Ab und an brauche ich dann doch mal eine kleine Belohnung. Gestern habe ich aus Frust eine ganze Packung (150 gramm) Shorted Breats (oder wie auch immer die heißen) gefuttert. Schande! Danach bin ich natürlich noch mal eine Runde gelaufen … aber solche Anfälle habe ich leider zwischendurch immer mal.

12 Probleme

Probleme von uns Frauen …

  1. Ich habe nichts zum anziehen, egal wie voll der Schrank ist.
  2. Die Schuhe passen einfach nicht zur Handtasche.
  3. Die Schuhe passen im allgemeinen nicht, sehen aber gut aus.
  4. Meine Füße tun weh.
  5. Ich muss auf die Toilette und weit und breit ist keine saubere in Sicht.
  6. Die Periode.. mehr muss ich da wohl nicht zu sagen.
  7. Diese blöden Heißhunger Attacken – und nein, ich bin nicht schwanger nur auf Diät.
  8. Diäten …
  9. Rundungen die nicht gewollt sind.
  10. Wenn ich zu Hause vor dem Spiegel Selfies mache sehe ich einfach immer besser aus, als auf den Selfies auf Partys.
  11. Fußball ist für mich in Mysterium.
  12. Stimmungsschwankungen – mehr muss ich dazu glaube ich nicht sagen.
  13. NACHTRAG : KALTE FÜßE
regelbeschwerden
Quelle : Goggle

Herrlich oder? Wer kennt diese Probleme als Frau nicht? Also ich könnte noch stundenlang weiter machen. Fallen euch noch welche ein, die man unbedingt ergänzen müsste?